Nachgefragt: Schulpflicht von Flüchtlingskindern

Der Arbeitskreis Gymnasien hat sich bezüglich der Schulpflicht für Kinder Geflüchteter mit einem Schreiben an den Leiter der Sächsischen Bildungsagentur Leipzig, Ralf Berger, gewandt. Grund: Die Kinder, die an der Alten Messe untergebracht sind, sollen erst ab August die Schule besuchen können.

Der Brief ist hier zu finden.
Auf dem Eltern-Blog ist ein Interview von Linda Maciejewski mit dem VILLA-Geschäftsführer Oliver Reiner zu finden, der bestätigt, dass der Großteil der Flüchtlingskinder in Leipzig derzeit keine Schule besucht.
Ein Beitrag von Leipzig Fernsehen beschäftigt sich auch mit diesem Thema und Stadtrat Ansbert Maciejewski (CDU) hat bei der Stadtverwaltung nachgefragt.

Auf anderen Seiten teilen: