statusmitteilung Ergebnisprotokoll der Klausur vom 14.12.2016

Protokoll der Klausur

Vorstellen der Arbeitsergebnisse:

Gruppe 2 – BASISARBEIT

(Petra Schmidt, Petra Elias, Anette Baumeister)

  • Infobrief (mindestens einer pro Quartal) – Themen zur aktiven Elternarbeit
  • themenbezogene AK-Arbeit (offen für alle) – vorgeplant (best practice)
  • Ansprechpartner für Stadt
  • Themen auf der Website – ab Januar fortlaufend
    „Welche Schulen fehlen im SER?“
  • „Eltern sind die dritte, wertvolle Stimme an der Schule (auf
    Augenhöhe mit Lehrerkollektiv)
  • EV ́s deren Erfolge spiegeln
    Partnerschulen (Elternsprecher unterstützen sich gegenseitig)

Gruppe 3 – SER – intern

(Rainer Müller, Peggy Grzelak, Christina Creutz, Niko Kleinknecht)

  • Sprachrohr  aller Elternvertreter
  • Vorstand tritt bei VV als Einheit auf
  • als „Zugpferd“ agieren
  • „Neue“ aktivieren und integrieren

Gruppe 4 – Leipzig

(Michael Gehrhardt, Konstanze Beyerodt)

  • Leipzig als die am meisten wachsende Großstadt Sachsens
  • Leipzig/ Wir müssen uns um unsere Stadt kümmern – CHANCE
  • Gemeinschaftsgefühl der Leipziger Eltern & Schulen (wieder) finden (trotz Wohnortspezifika) – Der SER für ALLE!
  • Statistiken bearbeiten: Anzahl Kinder/ Lehrer/ Schulen/ SA etc.;
  • Gelder-Fördermittel/ Schulmittel Verteilung (Zuteilung) – Stadt-Land-Bund-EU
  • BE (Bürgereinwände), Petitionen, Einwohneranfragen als
    demokratisches Mittel der Teilhabe und „Wir sind da“ (Ansehen)
  • Vernetzung: Eltern-Schule-Stadtverwaltung
  • gemeinsam mit Stadt Bedarfe klären
  • Was können wir von Land/ Bund/ EU bekommen?

Gruppe 5 – Ergebnisse (+Rest)

(Anett Heerling, Pier Meier, Frank Anstatt)

  • Akute Probleme einzelner Schulen
  • gezielte Unterstützung durch AK (Info an Vorstand, ggf. Mitwirkung SER Vorstand durch Konfliktcoaching oder Gesprächsbegleitung)
  • Elternvertreter für Mitwirkung bei Schulkonferenzbeschlüssen zur Schulnetzplanung erreichen & informieren & stärken, eigene fundierte Stellungnahme des SER zum SNP
  • Schulgesetz in derzeitiger Fassung verhindern (unsere
    Forderungen bei Politikern neu verankern)
  • Fachtagung für Eltern/ SER/ Lehrer/ Öffentlichkeit zum Thema „Beseitigung der Schranken in unseren Köpfen gegenüber sinnvoller Inklusion“ (Geschwister-Scholl-GS!!! – kennen sich damit gut aus)
  • Zuständigkeiten: evtl. noch gewichten (in SER-Sitzung bspw.)