Was macht der Kinder- und Familienbeirat in Leipzig?

„Der Kinder- und Familienbeirat ist Interessenvertreter für eine kinder- und familienfreundliche Stadt Leipzig. Er berät den Stadtrat und die Stadtverwaltung bei Belangen, die dazu beitragen, dass sich die Situation von Familien und ihren Kindern verbessert, dass sie gern in der Stadt leben und eine unterstützende Lebens- und Arbeitswelt vorfinden.“

„Die Beiratsmitglieder werden für jeweils eine Wahlperiode berufen, sind also momentan bis zum Jahr 2019 tätig. Die 24 Mitglieder kommen beispielsweise aus Politik [Stadtelternrat: Pier Meier], aus Wirtschaft, der Hochschullandschaft, von freien Trägern und Interessenvertretungen oder aus Netzwerken. Es gibt stimmberechtigte Mitglieder, die ehrenamtlich für den Beirat tätig sind, und beratende Mitglieder aus der öffentlichen Verwaltung. Vorsitzen-der ist Georg Teichert, Gleichstellungsbeauftragter der Universität Leipzig. Kristin Drechsler vom Deutschen Kinderschutzbund und Cornelia Weller vom DRK unterstützen den Beirat als stellvertretende Vorsitzende. “

„Mit einem Newsletter möchte der Kinder- und Familienbeirat der Stadt Leipzig ab sofort zweimal im Jahr zur Arbeit des Beirates und zu  aktuellen familienpolitischen Entwicklungen in Leipzig informieren: Zum Weltfamilientag am 15. Mai und zum Weltkindertag am 20. September. …

Der Kinder- und Familienbeirat freut sich über Ihr Feedback oder Ihre Anregungen.

Sollten Sie kein Interesse an der Zusendung des Newsletters haben, so können Sie dies unter familienbeirat@leipzig.de mitteilen.“

Auf anderen Seiten teilen: