Petition ELTERNNETZWERK Sachsen – verbindlicher Nachteilsausgleich bei Dyskalkulie

Wer sind wir?
Im ELTERNNETZWERK Sachsen haben sich Kreiselternräte Sachsens (KER Meißen, KER Chemnitz & KER/SER Leipzig) verbunden, um für die Kinder Sachsens mit dieser Petition mehr Bildungs- und Chancengerechtigkeit herzustellen.
Besonders dankbar sind wir der Zukunft Sachsens – den Studenten und Schülern des Jugendparlament Leipzigs, sowie dem StadtSchülerRat, die uns – der Sache wegen – tatkräftig unterstützen. Ein weiterer Unterstützer ist der Ausschuss FKE (Förderung von Kindern mit Entwicklungsbesonderheiten) des Landeselternrates (LER).

Was wollen wir?
Wir fordern eine schulrechtliche Regelung Sachsens zur Anerkennung der Dyskalkulie im Zusammenhang mit einem verbindlichen schulischen Nachteilsausgleich, wie er bei der Lese-Rechtschreib-Schwäche (LRS) schon vorliegt. Den genauen Wortlaut finden Sie in der Petition.

Dyskalkulie – was ist das?
Dyskalkulie betrifft die grundlegenden Fähigkeiten der Mathematik, wie Addition, Subtraktion, Multiplikation und Division – sagt jedoch nichts über Intelligenz aus. Noten in anderen Fächern wie Deutsch oder Englisch können durchaus im Bereich 1 bis 2 liegen, ohne dass ein solcher Schüler je die Chance erhielte, einen seiner Begabung entsprechenden Abschluss zu erlangen.

Nachteilsausgleich – was wäre möglich?
Mit einfachen Mitteln des Nachteilsausgleiches, wie bspw. Zeitzuschlag, Verwendung bestimmter Hilfsmittel, Bewertung des Rechenwegs statt ausschließlich des Ergebnisses, tatsächlich stattfindender individueller Unterstützung u.v.m. könnten betroffene Schüler motiviert und Schulängsten sowie psychosomatischen Beschwerden entgegengewirkt werden. Die einzelnen Maßnahmen des Nachteilsausgleichs für Dyskalkulie könnten durch eine Fachkommission (Ärzte, Lehrer, Betroffene, FKE-Ausschuss des LER etc.) festlegt werden.

Unterstützen, aber wie?
Gemeinsam können wir für die Kinder und die Bildungslandschafts Sachsens etwas bewegen. Bitte die Petitionsliste ausdrucken und unterschreiben lassen.

  • eine Familie füllt eine Liste aus: hier kann jeder unterzeichnen…Bruder, Schwester, Oma, Opa, Mama, Papa, Nachbar… und ganz schnell ist dann pro Familie eine Liste voll 😉 (und gerne auch mehrere Listen bei großen Familien- und Freundeskreisen)
  • Listen auslegen: bei Ärzten, in Vereinen, Nachhilfe usw.
  • weitere Ideen: gibt es bestimmt

Die ausgefüllten Listen entweder an die auf der Petition aufgeführte Adresse des ELTERNNETZWERK Sachsens schicken oder eine Mail mit den gescannten Listen an petition@elternnetzwerk-sachsen.de senden. Wir holen die Listen auch gerne ab.

Auf anderen Seiten teilen: