Eltern- und Schülermitwirkung: Hier der StadtElternRat

Der Stadtelternrat (SER) ist ein Organ der elterlichen Mitbestimmung im Schulleben unserer Kinder und begründet sich auf dem Sächsischen Schulgesetz.

Die Vorsitzenden oder Delegierten der Elternräte aller Schulen im Gebiet eines Landkreises oder einer kreisfreien Stadt bilden den Kreiselternrat. Der Kreiselternrat in Leipzig heißt Stadtelternrat. Er vertritt die schulischen Interessen der Eltern aller Leipziger Schulen gegenüber der sächsischen Bildungsagentur Leipzig (SBAL) und den Fachbürgermeistern, sowie den Mitarbeiter der Verwaltung der Stadt Leipzig, als Schulträger. Er arbeitet konstruktiv und kritisch mit den verschiedenen Gremien der Stadt zusammen. Er setzt sich ein, für eine Ausreichende räumliche und materielle Ausstattung der Schulen, Pausenhof und Sportstätten.

Der SER unterstützt und koordiniert die Arbeit der Elternräte in den einzelnen Schulen. Indem der SER die inhaltliche Arbeit der Schulelternvertreter unterstützt, stärkt er sie im höchsten Organ einer jeder Schule – der Schulkonferenz – selbstbestimmt und kooperativ mitzuwirken.

Wenn von den Eltern erwünscht, bringt sich der SER direkt bei der Lösung von Schulproblemen mit ein und fördert und fordert die zielführende Zusammenarbeit mit der Schulleitung und den Lehrern oder dem Schulträger und der SBAL.

Der Stadtelternrat wählt aller zwei Jahre aus seiner Mitte einen Vorsitzenden und dessen Stellvertreter, sowie die Arbeitskreisleiter der Grundschule, Förderschule, Oberschule, Gymnasium, Freie Schule und Berufsschule. Der Vorsitzende des SER und die Arbeitskreisleiter vertreten den SER nach außen, um auf Aufgaben, Ziele und Forderungen der Eltern aufmerksam zu machen.

Eltern brauchen starke und aktive Schulelternvertreter. Der Stadtelternrat braucht aktiv mitwirkende Eltern.

„In unserer Arbeit legen wir wert auf die Zusammenarbeit mit den Schülervertretern der Leipziger Schulen und unterstützen sie als Partner in ihren ersten Anstrengungen bei ihrer demokratischen Mitwirkung in der Gesellschaft.“

Es gibt Arbeitsgruppen zu aktuellen Themen, die auf der Webseite des Stadtelternrates aufgelistet sind.

Auf anderen Seiten teilen: