kurzmitteilung Elternbericht zum „Lernladen Leipzig“

„Unser Sohn besucht die 9. Klasse an einem Gymnasium. Bereits in der 6. Klasse wurden seine Noten im Fach Mathematik immer schlechter. In den Fachlehrersprechstunden in der 6. und 7. Klasse wurde uns geraten, ihn einfach mehr zum Üben zu animieren, da er dann den Stoff schon schaffen würde. Er hat auch selbständig intensiver zu Hause geübt. In der 8. Klasse wurden seine Noten so schlecht, dass er eigentlich nicht in die 9. Klasse hätte versetzt werden können. Seine Mathelehrerin riet uns einfach nur, eine Schülerin in seiner Klasse zu bitten, ihm den Stoff noch einmal zu erklären. Wo es unserem Sohn an Verständnis fehlt, wie ihm der Stoff erklärt werden sollte, wo er einsteigen sollte, was er nachholen muss… konnte uns seine Fachlehrerin nicht sagen.

Beim Lernladen Leipzig erlebte ich ein ausführliches Erstgespräch (in dem zur Qualitätssicherung eine 2. Teamkollegin saß, um bei Bedarf zu ergänzen und alle Fragen gut einzuordnen). Wir sprachen sehr ausführlich über die Lernerfahrungen und persönlichen Herausforderungen unseres Sohns. Meine Wünsche und Erwartungen an die Lernberatung wurden erfragt, gespiegelt und zusammengefasst, um sie dann in das Angebot des Lernladens einzuordnen und beide Seiten miteinander in Einklang zu bringen. Mir wurde sehr klar geschildert, welche Unterstützung unser Sohn erfahren könnte: eine ausführliche Analyse seiner Lernpersönlichkeit, seiner Stärken, die ihm für das Lernen zur Verfügung stehen und seiner eigenen Motivation. Auf mein Bitten hin wurde in die Analyse auch aufgenommen, herauszufinden, welche Kenntnisse in Mathematik vorhanden sind und welcher Stoff nachgeholt werden müsste.

Für unseren Sohn wurde eine Teamkollegin ausgewählt, die seiner von mir geschilderten Persönlichkeit entspricht. Ihm wurde während seiner ersten Einheit klar eingeordnet, was er erwarten kann, es wurden für ihn passende Methoden ausgewählt und klar kommuniziert, wozu die gemeinsamen Einheiten dienlich sind.

In einem sehr ausführlichen Abschlussgespräch, bei dem seine Tutorin, ein weiteres Teammitglied des Lernladens, unser Sohn selbst sowie ich anwesend waren, wurde ausführlich besprochen, welche Erkenntnisse er selbst und das Team des Lernladens über ihn gewonnen haben. Seine Lernpersönlichkeit, seine Ressourcen und Stärken wurden ausführlich mit uns besprochen. Wir erhielten ausführliche Hinweise darauf, wie Wissen für und durch ihn aufbereitet sein muss, damit er erfolgreich lernen kann. Das Gespräch war äußerst wertschätzend, klar strukturiert und motivierend. Ihm wurde offen gelegt, was er noch lernen sollte und wie das möglich wird.

Eine ausführliche Analyse in schriftlicher Form wurde uns nach dem Gespräch zugesendet. Außerdem wurde uns angeboten, unseren Sohn in Mathe zu unterrichten und die empfohlenen Lernmethoden mit ihm zu üben, damit er sie baldmöglichst selbständig selbstorganisiert zu Hause in Mathematik anwenden kann. Zusätzlich sollte er sich erschließen, wie er diese Erkenntnisse auf andere Lernzusammenhänge und Fächer übertragen kann.

Diese Analyse hat unseren Sohn gestärkt, insbesondere in seiner Selbstmotivation. Er hat sich selbst einen Nachhilfelehrer gesucht und nimmt regelmäßig Unterricht, organisiert die Termine selbst. Eine Verbesserung seiner Noten erfolgt bereits.

Wir empfehlen die Lernpersönlickeits- und Lernstandsanalyse, wie sie im Lernladen Leipzig angeboten wird, aus vollster Überzeugung. Hier wird der erste und wichtigste Schritt vor dem Lernen angeboten: herauszufinden, wie lernen organisiert und angeboten sein muss, damit es für den einzelnen Schüler erfolgreich sein wird. Hier werden die Grundlagen zu selbständigem Wissenserwerb gelegt. Das Team des Lernladens agiert offen, transparent und fair und schafft keine Abhängigkeiten.

Gern stehe ich Ihnen auch in einem persönlichen Gespräch zur Verfügung und würde mich sehr freuen, wenn Sie das Angebot des Lernladens bekannt machen, damit auch noch andere Schüler/-innen davon profitieren.“

Lernladen Leipzig Individuelle Lernkonzepte UG (haftungsbeschränkt)
Kurt-Schumacher-Str. 21
04105 Leipzig

Bericht von Dorit Richter vom 5.04.2018