Fakten zur Entwicklung der Schülerzahlen und zum Unterrichtsausfall im Vergleich zum Freistaat

Fast die Hälfte des Zuwachses an neuen Schülern im Freistaat kommen aus Leipzig! Die Anzahl der Schüler pro Klasse ist im wesentlichen unverändert geblieben. Der Anstieg konzentriert sich auf den Grundschulbereich in den Städten Dresden und Leipzig und beträgt 1,1 %.

GS OS Gymn FöS BS
21,5 → 21,6 23,9 → 023,9 23,8 → 23,7 9,8 → 9,8 19,6 → 19,6

Entwicklung der  Schülerzahlen im Freistaat Sachsen im Vergleich der Schuljahre 2016/17 zu 2017/18 zum 2. Stichtag:

Schulart 2016/17 2017/18 Differenz
GS 126.859 129.895 3.036
OS 96.966 97.623 657
Gymn 85.603 86.082 479
FöS 17.399 17.595 196
BS 70.023 69.931 -92
396.850 401.126 4.276

Entwicklung der  Schülerzahlen in Leipzig im Vergleich der Schuljahre 2016/17 zu 2017/18 zum 2. Stichtag:

Schulart 2016/17 2017/18 Differenz
GS 32.462 33.506 1.044
OS 22.755 23.291 536
Gymn 22.113 22.533 420
FöS 39.04 3.958 54
BS 17.458 17.506 48
98.692 100.794 2.102

Quelle: Landesamt für Schule und Bildung

Entwicklung des Unterrichtsausfalles im Freisaat Sachsens

Der gesamte Unterrichtsausfall mit planmäßigen und tatsächlich außerplanmäßigem

2009/10 3,1%
2010/11 3,9%
2011/12 3,6%
2012/13 4,8%
2013/14 3,3%
2014/15 4,3%
2015/16 4,0%
2016/17 4,8%

Er beinhaltet auch Unterrichtsausfallspitzen von Klassenweise über 14 Prozent. Die Gesamtanzahl der gegebenen Stunden hat sich in dem Zeitraum, je nach Länge des Schuljahres zwischen 21.568.907,3  in 2010/11 und 18.868.168,7 in 2012/13 bewegt.

In der LaSuB Sto L sieht das so aus:

Kreis planmäßig UA außerpl. UA UA
Landkreis Leipzig 0,1 4,81 4,9
Nordsachsen 0,12 5,06 5,18
Stadt Leipzig 0,06 4,91 4,97
  GS OS Gymn FöS*
plan UA 0 0 0 0,54
außerpl. UA 3,75 6,33 3,75 6,67
UA 3,75 6,33 3,75 7,21

* Für die Berufsschulen leigen keine Zahlen vor. Am Abendgymnasium gab es 5,68 % und an der Abendoberschule 8,16%  Unterrichtsausfall

Quelle: SMK