kurzmitteilung Die Klassenstärken der Gymnasien im Vergleich zum Schulnetzplan 2017

Manchmal sprechen Zahlen besser als tausend Worte, wie es um die Planung der Schulplätze in der Stadt Leipzig bestellt ist.

Der Schulnetzplan der Stadt aus dem Jahr 2017 sah ca. 25 Klassen weniger, als jetzt gebraucht werden. Der StadtElternRat hatte schon mehrfach auf die ungenügende Zahlengrundlage aufmerksam gemacht, ohne Gehör zu finden. Jetzt sind die Schulen so voll, dass Zuziehende gerade so noch einen Schulplatz erhalten können, weil Schulkonferenzen die Klassenstärken auf 29 oder 30 Kinder hoch setzten.

Fachkabinette werden jetzt zum Nadelöhr, weil diese meinst nur Klassenstärken bis 26 Kinder ausgebaut sind.

Gymnasien Soll IST Klassenstärken im Vergleich zum Schulnetzplan 2017 und dem neuen Schuljahr 2019Quelle: LVZ