Leipziger Kinderärzte wollen weniger Atteste schreiben

„Es gibt Krankheiten, bei denen eine so genannte Gesundschreibung gesetzlich vorgeschrieben ist (siehe Kasten). Bei einer ganzen Reihe weiterer Erkrankungen gibt es diese Pflicht aber nicht – und trotzdem verlangen viele Betreuungseinrichtungen und Schulen entsprechende Atteste. Hier setzt das Kinderärztenetz Leipzig jetzt an: Gesundschreibungen werden ab dem 1. August „nur in ausgewählten und gesetzlich vorgeschriebenen Fällen“ ausgestellt, wie Marcus Langhammer erklärt, Vorsitzender des Kinderärztenetzes. Diese Änderung sei auch mit Amtsarzt Nils Lahl abgestimmt. “

So steht es im LVZ Artikel vom 27.7.2018.

Die Übersicht welche „Gesundschreibungen“ Ihr vom Arzt bekommt und wann die KiTa bzw. Schule auf eine solche verzichten muss, findet Ihr hier:

Übersicht Atteste
Übersicht Atteste