Messer und Gabel Schulspeisung

Rechenschaftsbericht zur AG Schulspeisung von Veit Polowy zum 30.11.2018

Veit Polowy hat im Herbst 2017 die AG Schulspeisung im Stadtelternrat ins Leben gerufen. Hier ist ein Auszug aus seiner Übergabe an den neuen Arbeitsgruppenleiter Jacqueline Zettel nachzulesen. Er fungiert als Rechenschaftsbericht und als Einblick in die Arbeit der AG Schulspeisung. Der Vorstand des Stadtelternrats bedankt sich ausdrücklich für die hervorragende Arbeit von Veit Polowy. Ohne seine Expertise und umfangreiche Zuarbeit, könnte der Stadtelternrat jetzt nicht die Verhandlungen zum neuen Vergabeverfahren Schulspeisung mit der Stadt Leipzig führen.

Über die AG Schulspeisung wurde ein Onlinefragebogen an Eltern eingerichtet. Der Fragebogen wurde über verschiedene Kanäle bekannt gemacht. Insgesamt wurde der Fragebogen 502 Mal aufgerufen. Vollständig ausgefüllt haben ihn 351 Personen. (Anbei die Ergebnisse einer ersten Auswertung)

Der Datensatz mit den Antworten aus der Befragung lässt sich durchaus weiter analysieren, z.B. nach Schule, Essensanbieter etc.

Ich würde mich freuen, wenn die Ergebnisse der Befragung einen Beitrag zur Meinungs- und Willensbildung in Bezug auf die Schulspeisung in den konkreten Einzelschulen leisten. Angesichts der geringen Fallzahlen (das Maximum an Antworten aus EINER Schule ist 27) ist die durchgeführte Befragung jedoch alles andere als repräsentativ. Gleichwohl können die Ergebnisse jene inspirieren, die sich an ihrer Schule für eine bessere Mittagsverpflegung stark machen.

Wie eingangs erwähnt, bin ich ursprünglich an den SER heran getreten, weil ich wissen wollte, wie die Mittagsverpflegung an Leipziger Schulen von den Nutzer_innen eingeschätzt wird, und hierfür vom SER Unterstützung erhoffte. Nach anderthalb Jahren möchte ich resümieren: Der SER hat sicherlich geholfen, Mitstreiter_innen zu finden und eine (offizielle) Anlaufstelle für die Befragung zu bieten. (siehe 6.) Zugleich musste ich jedoch feststellen, dass die Verantwortung für die „AG Schulspeisung“ weit über das hinaus ging, was ich ursprünglich erwartet hatte:

Bereits beim ersten AG-Treffen (siehe 4.) ging es nicht nur um die vorzubereitende Befragung, sondern auch um (geänderte) Vergaberichtlinien, der verkorxten Vergabe der Mittagsverpflegung an den 48 kommunalen Kitas (mit Zuschlägen an nur zwei Anbieter) und die Frage, wie das bei den Schulen (anders) laufen solle/könne/müsse.

Im Postfach schulspeisung@ser-leipzig.de landeten nicht nur Mails mit Relevanz zur AG Schulspeisung, sondern ALLE Mails an Vorstand@stadtelternratleipzig.de. Es dauert mitunter Stunden, den Posteingang zu sortieren und nur die relevanten Mails zu identifizieren. Mitunter dauerte es Wochen bis ich Leuten antwortete – und das im Zeitalter des Alles-gleich-und-sofort.

1Wegen meiner beruflichen und anderweitigen Engagements konnte ich nur bedingt die Energie aufbringen, die die Verantwortung für eine AG zum Thema Schulspeisung eigentlich verlangt, insbesondere jetzt, wo es um die Ausschreibung geht: Treffen koordinieren, Mails beantworten, mit relevanten Leuten sprechen etc.

Ein Symptom der Zeit: Mein Aufruf „Wer übernimmt die AG Schulspeisung?“, den ich am 25.11.2018 an all jene schickte, die sich im Laufe der Zeit bei der AG mal meldeten, blieb praktisch ohne Resonanz. Es gab genau eine Rückmeldung, allerdings mit dem Tenor: keine Verantwortung übernehmen, lieber nur mithelfen. Einerseits finde ich es bedauerlich, dass niemand die Verantwortung übernehmen konnte/wollte.

Zur zukünftigen Ausrichtung der AG Schulspeisung sei noch gesagt: Manuela Sorg (Vernetzungsstelle Kita- und Schulverpflegung Sachsen) sagte mir vor einem Jahr auf dem Fachtag Kita- und Schulverpflegung, dass es am sinnvollsten sei, wenn es an jeder Schule eine Art „Mensa-AG“ gebe, also eine Gruppe von Schüler_innen, Eltern, Lehrer_innen und Mitarbeiter_innen des Essenanbieters, die sich gemeinsam um ein gutes/bessere Mittagessen bemühen. Der Meinungs- und Willensbildungsprozess müsse in der konkreten Einzelschule erfolgen, also dort, wo die Menschen sind und wo Entscheidungen getroffen werden (können).

Mit dieser (langen) Mail übergebe ich nach anderthalb Jahren – zugegeben: mit einer gewissen Erleichterung – die Verantwortung für die AG Schulspeisung in eure Hände! Gleichwohl stehe ich gern für Nachfragen bereit.

Beachte bitte auch die Informationen zum Thema auf der SER-Website:
http://stadtelternratleipzig.de/tag/schulspeisung/, insbesondere
http://stadtelternratleipzig.de/2017/08/ag-schulspeisung/ (nützliche Links!)

Ergebnis Umfrage zur Qualität der Schulspeisung in Leipzig

2018-12-07 Bewertung der Schulspeisung in Leipzig