Ausbildungsregelungen für Fachpraktikerausbildungen in Leipzig

Ausbildungsberechtigte Betriebe können auch Fachpraktikerausbildungen gemäß § 66
BBiG/42m HWO durchführen. Voraussetzung ist
die Feststellung einer Lernbehinderung des Jugendlichen durch die Agentur für Arbeit. Beider
Vorbereitung,Organisation und Durchführung
werden Ausbildungsbetriebe aktiv unterstützt.

Die Ausbildung erfolgt in diesen Bereichen:

•Fachpraktiker/in im Lagerbereich
•Fachpraktiker/in im Verkauf
•Fachpraktiker/in Küche (Beikoch)
•Bäckerwerker/in
•Fachpraktiker/in für Bürokommunikation
•Fachpraktiker/in für Industriemechanik
•Fachpraktiker/in für Zerspanungsmechanik
•Fachpraktiker/in für Metallbau
•Fachpraktiker/in Industrieelektrik
•Fachpraktiker/in für Metalltechnik
•Farbgeber/in
•Fachpraktiker/in Hauswirtschaft
•Fachpraktiker/in Landwirtschaft
•Fachpraktiker/in Gartenbau
•Hochbaufacharbeiter (gestreckt3Jahre)
•Tiefbaufacharbeiter (gestreckt3Jahre)
•Ausbaufacharbeiter (gestreckt3Jahre)
•Bauten-und Objektbeschichter (gestreckt)
•Fachpraktiker/in für Holzverarbeitung
•Fachpraktiker/in im Damenschneiderhandwerk

Informationen und Beratung:

Frau Andrea Tischer
Agenturfür Arbeit Leipzig
Georg-Schumann-Str.150
04159Leipzig
Tel.:+49(341)91310270
Fax.:+49(341)91310299
E-Mail:
Andrea.Tischer@arbeitsagentur.de