Wettbewerb: „Wir sind eine Welt – Starke Aktionen für die UmWelt“

Unter dem Motto „Wir sind eine Welt – Starke Aktionen für die UmWelt“ schreibt die Stadt Leipzig 2018/2019 zum dritten Mal den Kinder- und Jugendumweltwettbewerb aus.
Warum ist der Stadt Leipzig dieser Wettbewerb wichtig?

Die derzeitigen Wetterextreme lassen erahnen, welche dramatischen Folgen der Klimawandel auf der Erde haben kann. Anzeichen, wie das Schmelzen der Gebirgsgletscher und des polaren Eises, der Anstieg des Meeresspiegels, erkennbare Schäden an den Ökosystemen u. v. m. fordern uns zum Handeln auf!

Das Motto des Projektwettbewerbs in diesem Jahr ist: „Leipzig, eine wachsende Stadt: Viele helfen viel – Wie schützen wir unsere  natürlichen Lebensräume nachhaltig?“
Leipzig wächst, die Bevölkerungszahl wächst, das Verkehrsaufkommen steigt, der Wohnungsbau boomt, die Wirtschaft wächst: Die Kehrseite des Wachstums ist: Es gefährdet per se unsere natürlichen Lebensgrundlagen. Welche Konsequenz hat unser tägliches Handeln für unsere unmittelbare Umgebung und für die Menschen in anderen Regionen sowie für künftige Generationen?

Prämiert werden überzeugende Projekte mit Preisgeldern zwischen 50 und 400 EURO.
Herr Dr. Lange und Frau Strienitz bieten Schulen im Schülerlabor des UFZ das Projekt „Mikroplastik in der Umwelt“ an. Herr Dr. Lange hatte die Idee, dieses wichtige Thema im Wettbewerb aufzugreifen. So haben wir gemeinsam das Motto des Sonderwettbewerbs „EintagsPlastik? Nein danke! – Die PlastikDetektive ermitteln“ entwickelt. Der Wettbewerb wird durch Herrn Dr. Lange im Rahmen des Projektes „Mikroplastik in der Umwelt“ und durch die Auwaldstation Leipzig  begleitet. Ganz herzlichen Dank!

Traditionell wird der mit 750 € dotierte Umweltpreis der Stadt Leipzig an Institutionen und Träger, die mit Kindern und Jugendlichen arbeiten wie z. B. Leipziger Schulen aller Schulformen, Horte sowie Leipziger Jugendfreizeiteinrichtungen und Umweltbildungsvereine mit herausragenden beispielgebenden Umweltbildungskonzepten vergeben.

Ausschreibungsschluss ist der 30. März 2019.

Dank der Unterstützung von Herrn Dr. Lange kann die feierliche Auszeichnungsveranstaltung am 5. Juni 2019 von 14-15.30 Uhr anlässlich des Weltumwelttages im KUBUS des Helmholtz-Zentrum für Umweltforschung – UFZ stattfinden. Herr Prof. Dr. Fabian übernimmt die Auszeichnung der Preisträger des Wettbewerbs.

Der Wettbewerb wird seit Anfang Dezember mit Plakat, Sonderwettbewerb und Flyern direkt über die Schulen, die Kinder-Jugend-und Freizeiteinrichtungen, Kultureinrichtungen und Umweltbildungseinrichtungen beworben. In der zweiten und dritten Januarwoche läuft die Plakatwerbekampagne in den Leipziger TRAM und Bussen. Ausführliche Informationen zum Wettbewerb und zum Bewerbungsverfahren sind unter www.leipzig.de/umweltwettbewerb zu finden.