Rückblick zu SCHAU REIN! Unter besonderen Bedingungen

Jugendliche erlebten Berufsalltag in sächsischen Unternehmen

Die 14. Runde von »SCHAU REIN! – Woche der offenen Unternehmen Sachsen« stand unter völlig anderen Vorzeichen als in all den Jahren zuvor. Im Vorfeld hatten sich insgesamt 16.000 Schülerinnen und Schüler ab Klassenstufe 7 für die Angebote der Initiative zur Berufsorientierung »SCHAU REIN! – Woche der offenen Unternehmen Sachsen« angemeldet. Über 1800 Unternehmen waren darauf vorbereitet, ihren potentiellen Fachkräftenachwuchs kennenzulernen. Die Vielfalt der Angebote im gesamten Freistaat deckte dabei ein breites Spektrum an Ausbildungsberufen ab. Aufgrund der steigenden Infektionsgefahr durch den Corona-Virus hatten einige Unternehmen und Jugendliche ihre Teilnahme an SCHAU REIN! kurzfristig wieder abgesagt.

Bereits zum 14. Mal ging die Initiative zur Berufsorientierung »SCHAU REIN! – Woche der offenen Unternehmen« im März zu Ende. In diesem Jahr waren insgesamt 16.120 Schülerinnen und Schüler aus ganz Sachsen darauf vorbereitet, Berufe und Unternehmen kennenzulernen und sich vor Ort praktisch auszuprobieren. Dafür hatten über 1.800 Unternehmen mehr als 5.000 Angebote zur Vorstellung ihrer Berufe und Ausbildungsplätze bereitgestellt.

Vor dem Hintergrund der steigenden Infektionsgefahr durch den Virus Covid-19 hatten sowohl Unternehmen als auch angemeldete Schülerinnen und Schüler ihre Teilnahme an SCHAU REIN! wieder abgesagt. Ob an den Veranstaltungen festgehalten wurde, lag im Ermessen der beteiligten Unternehmen. Etwa 12 Prozent der Unternehmen entschieden sich gegen eine Durchführung ihrer Angebote. Auch Schüler und Eltern waren angehalten, nach individueller Risikoabwägung über ihre Teilnahme bzw. die ihres Kindes zu entscheiden. 14 Prozent der Schüleranmeldungen wurden storniert.

Weit mehr als 300 Ausbildungsberufe gibt es bundesweit. Bei dieser Vielfalt der Möglichkeiten fällt es Jugendlichen oft nicht leicht, eine so wichtige Entscheidung für ihre berufliche Zukunft zu treffen. »Die Möglichkeit für Schülerinnen und Schüler, Unternehmen im Alltag kennen zu lernen und sich vor Ort auszuprobieren, ist wichtig. SCHAU REIN! bietet dafür eine gute Möglichkeit, und auch wenn es in diesem Jahr nicht wie geplant ablaufen konnte, wollen wir an diesem Format festhalten. Denn von jedem Einsatztag in einem Unternehmen nimmt jede und jeder Einzelne eine konkrete Erfahrung mit. Das können erste Eindrücke vom Berufsalltag, ein konkreter Berufswunsch oder vielleicht sogar ein Angebot für ein Praktikum sein«, sagt Martin Dulig, Sächsischer Staatsminister für Arbeit, Wirtschaft und Verkehr.

»Unser gemeinsames Ziel ist es, die jungen Fachkräfte von morgen mit ihrem potentiellen Arbeitgeber zusammenzubringen. Der persönliche Kontakt zwischen Chef oder Ausbilder und dem eventuell zukünftigen Auszubildenden kann zukunftsweisend für beide Seiten sein«, sagt Klaus-Peter Hansen, Vorsitzender der Geschäftsführung der Regionaldirektion Sachsen der Bundesagentur für Arbeit.

Insgesamt 12 der sächsischen Unternehmen haben sich besonders bei SCHAU REIN! engagiert und sich mit anspruchsvollen Konzepten sowie gut strukturierten Veranstaltungen auf den Besuch der Interessenten vorbereitet. Sie werden von den 3 Schirmherren Christian Piwarz, Martin Dulig und Klaus-Peter Hansen mit einer Urkunde und dem SCHAU-REIN!-Siegel ausgezeichnet.

Die »Ausgezeichneten SCHAU-REIN!-Partner 2020« sind:

  • JKL Kunststoff Lackierung GmbH Ottendorf-Okrilla(Landkreis Bautzen)
  • HELIOS Klinikum GmbH Aue (Erzgebirgskreis)
  • TBO Tiefbau GmbH & Co. KG Niesky (Landkreis Görlitz)
  • Sonnländer Getränke GmbH Rötha (Landkreis Leipzig)
  • REWE Björn Keyser oHG Radebeul (Landkreis Meißen)
  • Woldemar Hinkelmann Polstermöbel GmbH Erlau(Landkreis Mittelsachsen)
  • RailMaint GmbH Delitzsch (Landkreis Nordsachsen)
  • Bäckerei Anja Tannenbaum-Degenkolbe Glashütte(Landkreis Sächsische Schweiz / Osterzgebirge)
  • Stadtverwaltung Hartenstein (Landkreis Zwickau)
  • Gartenfachmarkt Richter Chemnitz (Stadt Chemnitz)
  • Universitätsklinikum Carl Gustav Carus Dresden (Stadt Dresden)
  • MSU Metall- & Stahlbau Ullrich GmbH Leipzig (Stadt Leipzig)

Diese 12 sächsischen Schulen haben sich unter den insgesamt 835 beteiligten Schulen besonders aktiv an SCHAU REIN! engagiert und erhalten dafür ebenfalls eine Auszeichnung:

  • Oberschule Elstra (Landkreis Bautzen)
  • Christian-Lehmann-Oberschule Scheibenberg (Erzgebirgskreis)
  • Friedrich-Fröbel-Schule – Schule mit dem Förderschwerpunkt Lernen (Landkreis Görlitz)
  • Rudolf-Hildebrand-Schule Markkleeberg (Landkreis Leipzig)
  • Oberschule „Siegfried Richter“ Gröditz (Landkreis Meißen)
  • Geschwister-Scholl-Gymnasium Freiberg (Landkreis Mittelsachsen)
  • Thomas-Mann-Gymnasium Oschatz (Landkreis Nordsachsen)
  • DPFA-Regenbogen-Oberschule Rabenau(Landkreis Sächsische Schweiz / Osterzgebirge)
  • Pestalozzischule Limbach-Oberfrohna (Landkreis Zwickau)
  • Oberschule Schönau / Siegmar (Stadt Chemnitz)
  • 107. Oberschule Dresden (Stadt Dresden)
  • Schule Ratzelstraße – Oberschule der Stadt Leipzig (Stadt Leipzig)

Hintergrund: SCHAU REIN! ist Sachsens größte Initiative zur Berufsorientierung. In keiner anderen Woche des Jahres sind so viele Schülerinnen und Schüler ab Klassenstufe 7 gleichzeitig auf den Beinen, um Unternehmen von innen kennen zu lernen. Vor Ort können sie mit Azubis sprechen, sich praktisch ausprobieren und wertvolle Informationen erhalten. SCHAU REIN! ist die einzige sachsenweite Berufsorientierungs-veranstaltung. Sie deckt das größte Spektrum an Berufen ab und hat den höchsten Praxisbezug. Koordiniert und finanziert wird SCHAU REIN! durch das Sächsische Staatsministerium für Kultus sowie das Sächsische Staatsministerium für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr.

Vorschau: Im Jahr 2021 findet SCHAU REIN! vom 08. bis 13. März statt. Ab Herbst 2020 veröffentlichen Unternehmen ihre Angebote auf der Plattform www.schau-rein-sachsen.de. Interessierte Jugendliche können sich Anfang 2021 dafür anmelden. Zu den Veranstaltungen fahren sie kostenfrei mit der SCHAU-REIN!-Fahrkarte.

Pressekontakt:

 

Antje Stork
Projektleiterin Marketing SCHAU-REIN!
SCHAU REIN! ist ein Projekt des Freistaates Sachsen

www.schau-rein-sachsen.de

www.instagram.com/schau.rein.sachsen/

www.facebook.com/bildungsmarktSN

Sandstein Kommunikation GmbH
Goetheallee 6 · Eingang Händelallee · 01309 Dresden